Everywhere Money

Everywhere Money ist eine Zahlungsmethode, die in Europa möglich ist. Offeriert wird die Methode von der Banque Invik SA, die in Luxemburg zu finden ist. Im Grunde handelt es sich um eine Form des Prepaid Konto, das sich in Wahrheit jeder anschaffen kann.

Bonitätskontrollen oder ähnliches gibt es bei dieser Zahlungsvariante nicht. Die Währung kann man eigenmächtig bestimmen. Nach Registrierung erhält man eine Zahlkarte, die einerseits in Online Casino Clubs und andererseits für Abhebungen in ganz Europa benutzt werden kann. So ist auch das bargeldlose Zahlen in einigen Geschäften machbar. Seit ein paar Jahren gibt es für Everywhere Money immer mehr Möglichkeiten, so dass es sich auf jeden Fall lohnt, eine Karte des Providers zu haben. Besonders für Bezahlungen im Internet hat sich die sichere und schnelle Variante bewährt.

Wenn ihr euch eine Everywhere Money Karte anschafft, ist diese zunächst drei Jahre lang gültig. Das Wunderbare an der Methode ist, dass keine persönlichen Daten auf der Karte zu sehen sind. Damit hat letzendlich niemand Drittes Zugang auf  persönliche Informationen. Angemeldet werdet ihr mit der Karte in Luxembourg – und das so gut wie anonym. Es gibt mehr als 24 Millionen Handlungen, in denen die Karten brauchbar sind. Da es sich um ein Prepaid System handelt, muss eine Everywhere Money Card naturgemäß erst einmal aufgeladen werden. Dafür sind recht vielseitige Möglichkeiten geboten und dürften jedem Benutzer in irgendeiner Weise zusagen. Transaktionen geschehen zeitnah – auch in Online Casinos . Zusatzkosten fallen keine an. Uns selbst sind zurzeit allerdings keine Online Casinos bekannt, in denen die Variante angeboten wird. Solltet ihr irgendwo darauf stoßen, könnt ihr euch sicher sein, einen zuverlässigen und schnellen Weg für Transaktionen zu haben.

Wer noch kein User ist, der darf sich auf jeden Fall schnell eine Karte sichern – oder aber eine Alternative suchen. An sich spricht nichts gegen die Variante, wobei es in unseren Gefilden gewiss weit bekanntere Methoden gibt, auf die wir selbst womöglich eher vertrauen würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.